Herzlich Willkommen!

Liebe Schüler/innen,
Liebe Eltern, wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer neuen Website!

 

 

AD Hagen
Heinitzstraße 73
58097 Hagen
info@ad-hagen.de

Sprachen

Informationen zur Wahl der Fremdsprache in Klasse 5 

Das schulische Angebot:

Das AD bietet als einzige weiterführende Schule im Raum Hagen die Option, neben der aus der Grundschule fortgeführten ersten Fremdsprache Englisch eine weitere Fremdsprache bereits ab Klasse 5 zu erlernen. Dieses Programm nennt sich „Latein plus Englisch“, oft kurz als „Latein plus“ bezeichnet.

In der Jahrgangsstufe 5 besteht die Möglichkeit zu wählen:  Die Schülerinnen und Schüler können die in der Grundschule gelernte erste Fremdsprache Englisch fortführen (in Klasse 5 mit 4 Unterrichtsstunden). Sie können sich aber auch für „Latein plus“ entscheiden. Dann werden sie bereits in der 5. Klasse in Latein als zweiter Fremdsprache unterrichtet (4 Stunden) und erhalten zudem Unterricht in Englisch (2 Stunden).

In der Jahrgangsstufe 7 haben die Schülerinnen und Schüler, die sich in Klasse 5 für Englisch entschieden haben, die Wahl zwischen Französisch oder Latein als zweiter Fremdsprache. Kinder, die mit „Latein plus“ gestartet sind, lernen weiterhin Latein und Englisch.

Entscheidungshilfen*: Welche Gründe sprechen dafür, dass mein Kind in der Klasse 5 

nur Englisch lernt?

„Latein plus Englisch“ lernt?

 

–  Der Englischunterricht erfolgt vierstündig und nicht lediglich zweistündig: Die höhere Intensität führt zu einer größeren Verwurzelung und Progression der bereits angelegten Kenntnisse.

 

–  Mehr Unterricht führt schneller zu Erfolgs-erlebnissen in der Anwendung. Die Lernenden erfahren das Ziel ihres Lernens schneller: Kommunikation in der Fremdsprache.

 

–  Davon profitieren vor allem Schülerinnen und Schüler, die in ihrem Lernverhalten eher dem spontanen und imitativen Lerntyp zuzuordnen sind.

 

–  Die höhere Intensität eröffnet Heranwachsenden einen schnelleren Zugang zu bestimmten Aspekten der eigenen Lebenswelt, zum Beispiel Musik, Computer.

 

–  Der Übergang an die weiterführende Schule wird nicht durch eine zusätzliche Fremdsprache erschwert.

 

–  Schülerinnen und Schüler, die mit Englisch beginnen, haben jetzt durch Rückkehr zu G9  zwei Jahre Zeit bis zum Einsetzen der weiteren Fremdsprache (Latein oder Französisch) in Klasse 7.

 

 

 

–   Beim Übergang auf die weiterführende Schule stellt das Fach Latein das einzige Fach dar, das wirklich neu ist und somit besonderes Interesse wecken könnte.

 

–   Das ideale Lernalter zum Erlernen von Fremdsprachen wird genutzt. Mit Beginn der Pubertät lassen Lernbereitschaft und –fähigkeit oftmals deutlich nach.

 

–   Wird Englisch in Kombination mit dem Fach Latein unterrichtet, so ist die Progression in Englisch in den ersten beiden Jahren weniger stark, die Umstellung von Grundschulenglisch auf die gymnasialen Anforderungen (z.B. bezüglich der Schriftlichkeit) verläuft behutsamer.

 

–   Der Englischunterricht wird in einem Umfang fortgeführt, den die Schüleinnen und Schüler bereits aus der Grundschule kennen.

 

–   Latein und Englisch ergänzen sich gegenseitig mit den jeweils relevanten Methoden der entsprechenden Sprachvermittlung, Latein fördert das genaue Lesen und die Lese- und Verstehenskompetenz sowie die Bereitschaft zur Sprachreflexion, Englisch die Kommunikationsfähigkeit.

 

 

 

 

 

* In der Jahrgangsstufe 9 können die Schülerinnen und Schüler, die kein Französisch in der Klasse 6 gewählt haben, Französisch anwählen.