Herzlich Willkommen!

Liebe Schüler/innen,
Liebe Eltern, wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer neuen Website!

 

 

AD Hagen
Heinitzstraße 73
58097 Hagen
info@ad-hagen.de

Eine tierisch tolle Konferenz

„Nein, das bringt doch gar nichts!“, „Doch, bestimmt!“, „Ach Quatsch! Denk doch noch mal drüber nach!“ – heftig diskutierend kamen Fine und Mats von hinten durch die Aula nach vorne zur Bühne gelaufen. 64 Fünftklässler bekamen plötzlich mit, dass es ja schon los ging! Bis Fine und Mats vorne auf der Bühne angekommen waren, war es in den Sitzreihen ruhig geworden. „Die große Klimakonferenz der Tiere“ hatte sich an diesem Donnerstag, den 12.12.2019 wieder mal die Aula des Albrecht-Dürer-Gymnasiums als Tagungsort ausgesucht. 
Und Fine und Mats legten auch gleich los, unseren Fünftklässlern zu erzählen, wie es überhaupt zu dieser großen Tierkonferenz gekommen war. Plötzlich standen ganz viele Tiere auf der Bühne: Vögel, die keine Insekten mehr finden; ein Elch, der wegen des gefrorenen Bodens keine Flechten mehr freilegen kann; ein Panda auf der Suche nach Bambus und Affen auf der Suche nach einem neuen Zuhause; Siebenschläfer, die wegen der Wärme gar nicht mehr schlafen können und Schildkrötenweibchen auf der verzweifelten Suche nach einem Mann („…aber weil es so warm ist, schlüpfen aus den Schildkröteneiern nur noch Schildkrötenmädchen!“). All diese Tiere leiden. Sie leiden unter dem Klimawandel, der Erderwärmung. Dagegen müssen sie was tun, da sind sich die Tiere einig und Löwenkönig Luis wird beauftragt, eine Klimakonferenz einzuberufen. Was tun, gegen die Menschen, die an allem Schuld sind? Der Eisbär will direkt die Kraftwerke besetzen. Ob das aber eine gute Lösung ist? Zum Glück sind aber auch Fine und Mats mit in Afrika dabei gewesen. Und sie schlagen vor, dass sie die Menschenkinder dazu auffordern wollen, Energie zu sparen – denn das würde die Erderwärmung auf alle Fälle verlangsamen! Eine tolle Idee! Und daher sind nun Fine und Mats am AD gewesen. Unsere Fünftklässler hatten dann auch jede Menge gute Ideen, wie man ein „EnergieSparKlimaHeld“ werden kann: mal wieder zu Fuß gehen, Licht ausmachen, nicht so viel am Smartphone spielen und so weiter. Fine und Mats hoffen, dass die Erwachsenen es den Kindern gleich tun, wenn sie sehen, wo man überall Energie sparen kann. Hoffen wir, dass diese Rechnung von Fine und Mats aufgeht…
Es war eine eindringliche, aber auch sehr lustige Theaterproduktion, die als mobile Produktion des Theater Hagens zu uns in die Aula gekommen war. Im Anschluss an das Theaterstück standen Helen Rademacher und Stefan Merten, die in diesem Stück alle Rollen verkörperten, den Fünftklässlern Rede und Antwort: Habt ihr Haustiere? Was war das erste Theaterstück, das ihr gespielt habt? 
Eingebettet war dieses Theaterstück in den Religions- und Philosophieunterricht, in dem die Schöpfungsverantwortung und unser Umgang mit der Umwelt thematisiert worden war.
Vielen Dank an Helen Rademacher und Stefan Merten für diesen tollen Konferenzmorgen!
 
(Text: Madrisa Cleff, Fotos: Susanne Schulze-Jaschok)