Herzlich Willkommen!

Liebe Schüler/innen,
Liebe Eltern, wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer neuen Website!

 

 

AD Hagen
Heinitzstraße 73
58097 Hagen
info@ad-hagen.de

Ein Faultier beim Feuervogel

Was macht ein Faultier bei einem Feuervogel? Wie kommen denn diese Zwei überhaupt zusammen? Und – Faultiere gibt es ja, aber Feuervögel…?

Fangen wir vorne an: vor einigen Wochen bekamen wir, die Klasse 5b, ein Angebot, das wir nicht ausschlagen konnten. Daniel Schneider, Sportlehrer am AD, hatte gefragt, ob wir bei einem Basketballspiel der Hagener Mannschaft Phoenix Hagen (Ah! Da ist der Feuervogel, der Phoenix!) als Einlaufkinder fungieren wollten. Ich stellte das Angebot in der Klasse vor und fragte vorsichtig, wer denn Interesse daran hätte. Da schossen die Finger nur so in die Höhe! Also, gehen wir es an! 

In den letzten Wochen wurden die verbindlichen Rückmeldungen gesammelt. Insgesamt 13 Schüler und Schülerinnen wollten Einlaufkind sein. Wir hatten aber nur 12 Plätze zu vergeben. Es musste gelost werden. Die Glücklichen, die Einlaufkind werden durften, probierten in der zur Umkleidekabine umfunktionierten Biologiesammlung die AD-Trikots an. 

Und dann war es soweit: Samstag, der 7.12.2019 vor der Krollmann Arena in Hagen. Treffpunkt ab 17:30h. Alle waren pünktlich spätestens um 18 Uhr da – und alle waren wir sehr aufgeregt. Um 18 Uhr wurden wir dann in Empfang genommen und zu unserer Umkleidekabine geführt – ein Raum, vollgestellt mit Sportgeräten. Aber alle fanden Platz, um die AD-Trikots, blaue Hosen und Sportschuhe anzuziehen. Was für ein Gewusel, was für eine Aufregung! Neben den 12 Einlaufkindern waren noch zwei weitere Kinder mit, die zugucken wollten und die nun alle Wertsachen der Einlaufkinder in die Hand gedrückt bekamen. Nach einer schokoladigen Stärkung ging es schon zum Einlauftreffpunkt. In der Ecke warteten wir auf die Dinge, die da kommen sollten. Die Arena füllte sich, Musik beschallte das Gebäude, die Spieler aus Hagen und Heidelberg machten sich auf dem Spielfeld warm. 

Dann war es soweit! Der Betreuer der Einlaufkinder kam zu uns und sagte: “So, ihr geht jetzt mit in den Spielertunnel, gebt einem der großen Kerle die Hand und sagt „Hello“ – ihr könnt doch Englisch, oder?“ Und schon waren unsere 12 Einlaufkinder im Spielertunnel verschwunden. Das Licht erlosch, bunte Scheinwerfer wurden auf das Spielfeld gerichtet, die Nebelmaschine angeworfen – und da kamen sie schon! Unter dem Applaus und den Augen von 2081 Zuschauern liefen unsere Einlaufkinder an der Hand je eines Spielers auf das Spielfeld! Völlig aufgedreht durfte ich sie am Rand wieder in Empfang nehmen. „Das war sooo toll!“ Und wie war das mit den riesenhaften Spielern? Emil berichtete, dass er noch recht verwirrt dort im Spielertunnel stand, als plötzlich einer der Spieler neben im auftauchte und nur „Give me your hand! Give me your hand!“ rief – und ihn mit nach draußen nahm. Was für ein Erlebnis! 

Dass alles so gut geklappt hatte, hatte einen Grund: Fauli! Fauli, unser Klassentier, war doch tatsächlich mit in die Arena gekommen. Sofia hatten ihn am Freitag mit nach Hause genommen, damit er dabei sein konnte – und uns Glück brachte. Natürlich durfte Fauli auch noch das Spiel an sich ansehen. Als wir auf unseren Plätzen ankamen, lief das Spiel bereits: Phoenix Hagen gegen MLP Academics Heidelberg. Wir hatten einen tollen Abend zusammen und sahen ein spannendes Spiel. In einer Pause hatten Emilia und Isabell noch einen Spezialeinsatz: Sie durften auf das Spielfeld und dort ein ganz besonderes Spiel spielen. Basketball auf den Boden, einen Finger drauf und dann zehn Mal um den Ball rum. Dann bitte nur noch den Ball nehmen, damit zum Korb laufen und den Ball in den Korb befördern. Hört sich einfach an? Ist es aber nicht, wie Emilia und Isabell uns berichten konnten. Und wir sahen es auch: schwindelig wie ihnen nun war, war es gar nicht so einfach, den Weg zum Korb zu finden. Es war Emilia, die es zuerst schaffte, den Ball in den Korb zu bekommen. Als Gewinn durften die Beiden hinter dem Maskottchen von Phoenix Hagen, dem Feuervogel Felix herlaufen und ihm ein T-shirt und eine Mütze von Phoenix Hagen abnehmen.  Während des Spiels kam Felix bei uns auch noch zu Besuch vorbei. Und dass es am Ende dann noch sooo knapp werden würde… Da hielt es auch die Einlaufkinder nicht mehr auf ihren Plätzen und mit viel Krach und Anfeuerungsrufen wurde die Hagener Mannschaft noch mal zu Höchstleistungen angespornt. Mit Erfolg: Phoenix Hagen hat gewonnen! Der Jubel in unseren Reihen war gigantisch! 

Ein toller Abend und eine tolle Aktion der Klasse 5b!

 

(Text: Madrisa Cleff, Fotos: Madrisa Cleff, Daniel Schneider)