Herzlich Willkommen!

Liebe Schüler/innen,
Liebe Eltern, wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer neuen Website!

 

 

AD Hagen
Heinitzstraße 73
58097 Hagen
info@ad-hagen.de

„Prima Klima Energiespar-Helden“ am AD

Elvis Eisbär besingt sein trauriges Schicksal: „Wenn kein Schnee mehr fällt…“. Die Vögel suchen verzweifelt nach Insekten, die Affen beklagen sich über das Abholzen ihres Lebensraums, der Panda streift auf der Suche nach Bambus durch die AD-Aula und die Schildkrötendamen beklagen sich darüber, dass wegen der Wärme nur noch Schildkrötenmädchen aus den Eiern schlüpfen und sie doch sooo gerne mal wieder einen Schildkrötenmann sehen würden.

So beginnt die mobile Theaterproduktion „Die große Klimakonferenz der Tiere“ des lutz Hagen in Kooperation mit dem Mobiltheater Sausewind. Am Donnerstag, den 14.3.2019 war diese Produktion zu Gast am AD. Ein komplettes Theaterstück – und man muss dafür noch nicht mal ins Theater gehen! Das ist der große Vorteil dieser mobilen Produktionen, was Anfahrtswege spart und es ermöglicht, solch einen Theaterbesuch einfach in den Schulalltag zu integrieren.

In der 4. und 5. Stunde war es an diesem Donnerstag für die Stufe 5 soweit. Auf der Aulabühne stand ein Keyboard und ein Overheadprojektor. Und einige Kisten aus denen Haarreife mit Affen- und Hasenohren und andere interessante Dinge herausragten. Um 11 Uhr saßen alle Schüler und Schülerinnen gespannt auf ihren Plätzen – und schon stürmten Helen Rademacher als Fine und Stefan Merten als Mats auf die Bühne. Fine und Mats waren bei der großen Klimakonferenz der Tiere dabei und wollten nun unseren Fünftklässlern erzählen, was dort passiert ist. Und wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass sich alle Tiere in Afrika beim Löwenkönig Luis getroffen haben. Fine und Mats schlüpften in unzählige Tierrollen und ließen die Tiere selbst erzählen, wie sie unter der globalen Erwärmung leiden. „So geht es nicht weiter!“ Das stand für alle Tiere fest und so wurde die große Klimakonferenz einberufen. Auch ein paar Kinder – darunter Fine und Mats – durften daran teilnehmen. Auf der Konferenz erklärten Fine und Mats den Tieren, wodurch die Erwärmung überhaupt so stark gefördert wird und was verschiedene Gasschichten um die Erde herum damit zu tun haben. Und dann die Frage: Was können wir gegen die Erwärmung tun? Elvis Eisbär wollte sofort die Kraftwerke besetzten. Doch die Kinder hatten bessere Ideen: Wir Kinder werden „Prima Klima Energiespar-Helden“. Und wie geht das? Nicht nur an dieser Stelle waren unsere Schüler und Schülerinnen gefragt. Da sprudelten nur so die Idee: Licht ausmachen! Mit dem Bus fahren! Nicht ständig am Computer oder Smartphone hängen! Statt Computerspiele zu spielen mal wieder draußen spielen!

Jetzt heißt es, diese Ideen umzusetzen, um ein echter „Prima Klima Energiespar-Held (oder Heldin)“ zu werden und unsere Erde zu retten. Nach einer Stunde mitreißendem Theaterspiel gab es viel Applaus für Helen Rademacher und Stefan Merten.

Eingebettet war dieser Theaterbesuch in der Aula in den Religions- und Philosophieunterricht, in dem Themen wie Schöpfungsverantwortung und Umgang mit unserer Umwelt behandelt werden.

 

(Text und Fotos: Madrisa Cleff)