Herzlich Willkommen!

Liebe Schüler/innen,
Liebe Eltern, wir freuen uns auf Ihren Besuch auf unserer neuen Website!

 

 

AD Hagen
Heinitzstraße 73
58097 Hagen
info@ad-hagen.de

Moderner Lernort Albrecht-Dürer-Gymnasium

Hagen. (AD) Das Albrecht-Dürer-Gymnasium, eine Schule mit über hundertjähriger Geschichte, geht mit der Zeit und treibt die Digitalisierung voran. Mit installierten Flachbildschirmen in den Klassenräumen und flächendeckendem W-LAN  bleibt eine lebensechte, moderne Lernumgebung für die Schülerinnen und Schüler der Schule  gesichert.

Schon im Jahr 2004 wurde das AD mit einem kabelgebundenen Netzwerkanschluss in jedem Klassenraum ausgestattet. Um darüber das Internet im Unterricht zu nutzen, wurde ein Notebookwagen mit 16 Notebooks in den Klassenraum gefahren und ein mobiler W-LAN-Access-Point an das Netzwerk angeschlossen.

Diese Lösung erschien im Jahr 2018 doch recht unhandlich und für spontane Nutzung ungeeignet. „Inzwischen bringt fast jeder Schüler sein eigenes Smartphone oder Tablet mit in den Unterricht“, sagte Carsten Dittich, Lehrer für Mathematik und Informatik, und legte dem Förderverein ein Angebot vor, das Kabel-Netzwerk zu einem flächendeckenden W-LAN zu erweitern. Der IT-Spezialist und Vorsitzende des Vereins, Daniel Funke, fand den Dienstleistungsanteil von 6000 EUR zwar nicht unangemessen, aber schlug spontan vor: „Das installieren wir selbst!“.

Der Verein bezahlte die Hardware und in den Sommerferien ging es los. Tatkräftig unterstützt wurden Dittich und Funke von Schulleiter Bernhard Scheideler, Oberstufenkoordinator Dr. Stefan Müller und Lars Peter Hegenberg (Vorstandsmitglied im Förderverein). Zwei Tage lang wurde gebohrt, geschraubt, Leitungen durchtrennt, Anschlussdosen und Access-Points installiert. Nach den Ferien wurde das System um Benutzerverwaltung und Firewall mit Web-Filter ergänzt.

Aktuell wird das neue W-LAN schon von Lehrern und Schülern genutzt. Für den
Unterricht gibt der Lehrer einen Voucher-Code bekannt, mit dem die Schüler der Klasse für die aktuelle Schulstunde mit eigenen Geräten im Internet recherchieren können.

Für die ständige Nutzung durch alle Schüler reicht die Bandbreite von 16 MBit/s des Schulanschlusses leider nicht aus. „Wir warten dringend auf eine deutliche Erhöhung der Bandbreite auf 1 GBit/s, um unsere Investition in vollem Umfang nutzen zu können“, sagt Schulleiter Scheideler. „Hierbei sind wir aber auf die Initiative der Stadt Hagen angewiesen, da Telekom und andere Provider solche Bandbreiten an diesem Standort nicht als Regelprodukt anbieten.“

Aber auch ohne breitbandigen Internetzugang kann das neue W-LAN schon sinnvoll genutzt werden. In fast allen Klassenräumen wurden Flachbildfernseher installiert, die über ein Zusatzmodul mit dem W-LAN verbunden werden. So können Schüler und Lehrer mit einer Software beliebige Inhalte auf dem Bildschirm darstellen und somit voll digital
Referate, Unterrichtsinhalte und Arbeitsergebnisse präsentieren, was das traditionsreiche Albrecht-Dürer-Gymnasium zeitgleich zu einem modernen Lernort macht.